Aktuelles - Bürgerverein Möckern-Wahren e.V.

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Aktuelles

 
 
zurück
Geplante Aktivitäten des Bürgervereins finden Sie im Veranstaltungskalender.



7.1.2016: Information auf der Stadtbezirksbeiratssitzung zum Campingplatz am Auensee

Es wurde ein neuer Pächter für den Campingplatz „Auensee“ gefunden.  Bereits im Dezember war in der „Leipziger Volkszeitung“ ein kleiner Artikel zu lesen, nachdem die Stadt Leipzig einen Erbpachtvertrag über 50 Jahre mit der Firma Knaus KG vereinbart hat. Dieser Vertrag wurde im Januar notariell abgeschlossen. Die Firma Knaus betreibt bereits mehrere Campingplätze im Bundesgebiet und hat auf diesem Gebiet entsprechende Erfahrungen vorzuweisen. Der Pächter plant ein Investitionsvolumen von mehreren Millionen Euro, um das Areal versorgungstechnisch zu sanieren und zukünftig auf einen 4-Sterne-Campingplatz aufzuwerten. Vorrangig ist jetzt die Sanierung der Versorgungsleitungen, die ab Februar erfolgen soll. Das zu Pfingsten stattfindende Wave-Gotik-Treffen (WGT) in Leipzig hat der Pächter fest in seine Planungen einbezogen, der Campingplatz soll bis dahin auf jeden Fall nutzbar sein. Der Campingplatz soll außerdem bei den jetzt kommenden Urlaubsmessen beworben werden, ein Flyer existiert bereits. Internetseite des Pächters: www.knauscamp.de 

BV Möckern/Wahren e.V.


7.12.2015: Vorstellung der Baumaßnahme Umgestaltung Georg-Schumann-Straße von der S-Bahn-Brücke bis zur Huygenstraße

Am 7.12.2015 fand eine Veranstaltung im Leipziger Arbeitsamt, Georg-Schumann-Straße, statt. Thema war die Vorstellung der im nächsten Jahr anstehenden Baumaßnahme. Diese ist vom 29.02.2016 bis zum 16.12.2016 vorgesehen. Ziel ist die Umgestaltung der Georg-Schumann-Straße in diesem Bereich. Es sollen Bäume gepflanzt werden und die Fahrspuren einspurig pro Seite ausgebaut werden. Gleichzeitig werden die beidseitigen Haltestellenbereiche der LVB behindertengerecht ausgebaut. 

Für die Bauzeit ist die Georg-Schumann-Straße für den öffentlichen Verkehr gesperrt. Fußgänger können die Straße jedoch weiterhin nutzen. Der ÖPNV wird an der Baustelle vorbeigeführt, die Straßenbahn verkehrt eingleisig (in der Zeit vom 30.09. bis 17.10. wird  Schienenersatzverkehr eingerichtet). Autofahrer sollen auf die Umgehungsroute Breitenfelder Straße – Max-Liebermann-Straße – Slevogtstraße ausweichen. 

Informationen zur Baudurchführung und Verkehrsumleitung können unter www.leipzig.de/schumann-strasse im Internet eingesehen werden. 
Bei Problemen und für Anfragen kann der E-Mailkontakt schumann<at>leipzig.de genutzt werden. 
 
BV Möckern/Wahren e.V.


Der Bürgerverein Gohlis e.V. sucht für seinen von der Stadt Leipzig bewilligten Projektantrag mit dem Titel: „Flucht damals und heute“ Seniorinnen und Senioren:

Der BV Gohlis schrieb uns: "Wir wollen, dass Seniorinnen und Senioren mit Flüchtlingshintergrund (vorwiegend im bzw. nach dem Zweiten Weltkrieg), gemeinsam mit aktuell betroffenen Flüchtlingen Schülerinnen und Schüler an deren Schulen im Gemeinschaftskunde- / Geschichtsunterricht besuchen. Dort sollen die Jugendlichen durch die Schilderung der Erfahrungen der Seniorinnen und Senioren sowie der Flüchtlinge für das Thema Flucht und die damit verbundenen menschlichen Einzelschicksale sensibilisiert werden.
Gerade ältere Menschen können hier einen wichtigen Beitrag leisten, indem sie aufzeigen, dass auch sie Fluchterfahrungen gemacht haben und welche Auswirkungen diese auf ihr Leben hatten. Über diesen generationsübergreifenden Austausch, soll verdeutlicht werden, dass das Thema Flucht kein zeitgenössisches Phänomen ist.
Hiermit möchten wir Sie bitten, uns bei der Suche nach geeigneten Seniorinnen und Senioren behilflich zu sein. "

Ansprechpartner: Herr Tino Bucksch, Schatzmeister, Bürgerverein Gohlis e.V., Lindenthaler
Straße 34, 04155 Leipzig, Tel.: 0341/ 200 18 556 (Die. 10-12 Uhr, Fr. 17-19 Uhr).



18.6.2015  Der Bürgerverein hat recherchiert:

Herr Schob, Dienstgruppenleiter Zentrum - Stadtordnungsdienst, hat sich bezüglich der Turmuhr des Rathauses Wahren mit Herrn Bennemann vom Amt für Gebäudemanagement gesprochen. Er gab an, dass es sich hier um eine sehr alte Uhr handelt, welche mechanisch arbeitet und daher auch nicht einwandfrei funktioniert. Die Uhr wird regelmäßig gewartet und wöchentlich aufgezogen. Herr Bennemann wird die Uhr nochmals überprüfen. Für eventuelle Rückfragen können sich Bürger gern an ihn wenden: 0341 123-2438.

BV Möckern/Wahren e.V.



Information des Verkehrs- und Tiefbauamtes

Ihre E-Mail vom 01.04.2015 an den Bürgerverein Möckern-Wahren wurde am 07.04.2015 an das Verkehrs- und Tiefbauamt
weitergeleitet.

In Ihrer E-Mail äußern Sie sich kritisch im Hinblick auf die Information der Anlieger bei der Planung und Durchführung von Baumaßnahmen. Gerne möchte ich Sie diesbezüglich informieren.

Die im Bereich der Agnesstraße, Am Pfefferbrückchen und Hans-Beimler-Straße durchgeführten Arbeiten an der Fahrbahnbzw. Gehbahnoberfläche wurden im Auftrag des Verkehrs- und Tiefbauamtes ausgeführt. Es handelte sich dabei um Instandsetzungsmaßnahmen im Rahmen der Straßenunterhaltung. Bei der Durchführung von Straßenunterhaltungsmaßnahmen werden, auch im Hinblick auf kurze Bauzeit und auch die Vielzahl der Maßnahmen, in der Regel keine Anliegerinformationen durchgeführt.

Anliegerinformationen erfolgen dann nur in Ausnahmefällen, wenn zum Beispiel Zufahrten, Gewerbetreibende oder dergleichen beeinträchtigt werden. Werden umfangreichere Straßenbaumaßnahmen oder bauliche Maßnahmen im Auftrag der  Versorgungsunternehmen, z. B. Stadtwerke Leipzig oder Kommunale Wasserwerke Leipzig GmbH (KWL) durchgeführt, so werden die unmittelbaren Anwohner in der Regel mittels Anwohnerinformation informiert. Oftmals kündigen die KWL, aber auch die  Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) GmbH, mittels Information in der Presse bzw. in hiesigen regionalen Rundfunksendern die geplanten Baumaßnahmen an.

Gern möchte ich Sie darüber informieren, dass in der Georg-Schumann-Straße zwischen Wartenburgstraße und Linkelstraße ab Mitte August 2015 umfangreiche Straßen- und Gleisbauarbeiten durch die LVB und das Verkehrs- und Tiefbauamt geplant sind.

Bock, Abteilungsleiter
Verkehrs- und Tiefbauamt der
Stadt Leipzig




Antwort vom 13.4.2015 auf die Anfrage des BV an die Stadt Leipzig zur Situation am Campingplatz in Leipzig Wahren:

Sehr geehrte Frau Kreßner,

in der Sondersitzung des Grundstücksverkehrsausschusses am 1.4.2015 wurde beschlossen, dass die Verwaltung mit der Helmut Knaus KG - Campingparks über den Abschluss eines Erbbaurechtsvertrages verhandeln soll. Die Helmut Knaus KG - Campingparks ist aus unserer Sicht ein seriöser und kompetenter Betreiber für Campingplätze.
Die Verhandlungen laufen bereits. Bis der Campingplatz wieder betrieben werden kann, sind jedoch erhebliche Investitionen erforderlich.

Deshalb laufen parallel die Bemühungen um eine Zwischenlösung mit dem ehemaligen Pächter, den Campingplatz bis zum Vertragsschluss kurzfristig als Schlafstätte zur Verfügung zu stellen.



Mit freundlichen Grüßen
Im Auftrag
Robert Staacke
Persönlicher Referent
_____________________________________
Stadt Leipzig, Der Oberbürgermeister
Dezernat Wirtschaft und Arbeit


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü